Im Blickpunkt

Asperger-Schulungen

Asperger-Schulungen (11 Termine pro Schulung) werden inzwischen 2x jährlich über die Beratungsstelle angeboten. Einmal jährlich für jüngere Menschen zwischen ca. 18 und 28 Jahren, einmal für Menschen ab 29 Jahre bis ins höhere Erwachsenenalter (keine Altersbeschränkung nach oben).

Im Moment läuft die Gruppe für Ältere noch bis Mitte Januar.

Im Frühjahr 2019 wird wieder eine neue Gruppe für junge Menschen zwischen18 und ca. 27 Jahren starten. Hier sind noch Plätze frei! Einladung Frühjahr 19    Programm Asperger Gruppe ab Frühjahr 2019

Inhaltlich geht es um Informationen zum Asperger-Syndrom, Stressbewältigung, Umgang mit Gefühlen, Verbesserung der Kommunikation, Zeitmanagement, Aufbau und Erhalten von Freundschaft. Es können eigene Wünsche eingebracht werden.

Die Schulung kann nur als Gesamtpaket (11 Termine) gebucht werden. Es ist keine therapeutische Gruppe. Es ist ein Teilnehmerbeitrag zu leisten.

Elternstammtisch Asperger Eltern

Entstanden aus dem Elternseminar für Asperger Eltern (von Schulkindern), wird inzwischen durch die Beratungsstelle 4x jährlich ein Elternstammtisch zu bestimmten Themen angeboten. Da es regen Zulauf gibt, ist eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert, denn die Plätze sind begrenzt (Raumgröße!).

Es gibt immer ein Gesprächsthema, Themenvorschläge sind willkommen.

Die nächsten Termine:

23. Januar 2019. Umgang mit Zwängen, Stereotypien, Marotten.

22. Mai 2019. Thema: n.n.

5 Träume, Küche, Bad

Die Legende besagt, Filme würden manchmal in ca.  5 Tagen „abgedreht“. Für den oben genannten Film brauchten sie  8 Tage (Originalzitat der Schauspieler). Die Theater AG Hipstedt e. V. ist seit knapp einem Jahr ein eingetragener Verein. Seit über zehn Jahren macht die Gruppe Spielfilme.

„5 Träume, Küche, Bad“  ist eine Tragikomödie. Im ca. 120-minütigen Spielfilm geht es um Emily, Sam, Helmut, Vanessa und Maja, die an Wendepunkten in ihrem Leben sind. Sie sind mit ihrem Leben unzufrieden und möchten nicht mehr so weitermachen wie bisher, was sie zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, ihre Träume und Ziele zu erreichen, doch das ist nicht immer einfach. Sie begeben sich auf eine Reise aus kleinen Erfolgserlebnissen und Rückschlägen und merken schnell, dass sie es nur schaffen, wenn alle gemeinsam für ihre Träume kämpfen. Ein Charakter stellt eine junge Frau mit Asperger-Syndrom und Ängsten dar.

Die Gruppe hatte sich freundlicherweise an unseren Verein gewandt, da für den Verkauf der DVDs eine Spende an Autismus Bremen e.V. erfolgen sollte. Das war Grund genug für mich (Christiane Arens-Wiebel), nach Bremervörde zur Aufführung zu fahren und mir den Film anzuschauen.

Was ich gesehen habe, hat mich sehr begeistert. Ein tolles Team von jungen Amateurschauspielern, überaus engagiert und motiviert. Alles wird in Eigenregie gemacht und ist perfekt- insbesondere auch das Ergebnis in technischer Hinsicht. Bei der Aufführung in Bremervörde, die in einem Möbellager stattfand, waren viele Zuschauer anwesend von jung bis alt. Es war für einen Getränkeausschank gesorgt, und den Raum durchzog ein verführerischer Duft nach frischem Popcorn.

Eine gute Story (siehe oben), treffend für die junge Generation und glaubhaft herübergebracht. Verbunden mit einer gewissen Theatralik (Zusammenbruchder Asperger Frau, Feuer, übergriffiges Auftreten einer Mitartbeiterin aus dem Familienbetrieb einer Darstellerin) wurde uns ein spannender und abwechslungsreicher Abend geboten. Die Rolle der Aspergerin Vanessa wurde von Jessica Pott sehr glaubhaft herüber gebracht, gar nicht überzogen, wie man es sonst manchmal in Spielfilmen sehen muss, sondern natürlich, und authentisch. Frau Pott erzählte mir, sie habe sich sehr intensiv auf die Rolle vorbereitet, insbesondere indem sie diverse Beiträge von Asperger Autisten im Internet geschaut habe. Ihre Sorge war, ihr Spiel könnte überzogen oder aufgesetzt wirken, dies war aber gar nicht der Fall.

Autismus Bremen e.V.

Büro:
Stader Straße 35
D-28205 Bremen
Tel.: 0421 46 88 68-0
Fax: 0421 46 88 68-19

Vereinssitz:
Clamersdorfer Straße 47
D-28757 Bremen
eMail: info@autismus-bremen.de